Fandom


Durch den westlichen Rand des Erlanger Burgbergs wurde für die Eisenbahnstrecke der Burgberg-Tunnel gegraben. Die bayerischen Löwen links und rechts des Tunnelportels halten zwar auch heute noch Wache, doch inzwischen nimmt keiner mehr Notiz von diesem Technikwunder „Tunnel“. Denn hier entstand und steht der älteste Eisenbahntunnel Bayerns. Die vier Allegorien an seinen beiden Toren stammen von Johann von Halbig.

Seit 1844 wachen dort zwei Halbig-Löwen und zwei Sphinxen über das Verschwinden und das Erscheinen fauchender Dampfzüge ! Also nicht nur in Mü und Lindau gibt es Halbig-Löwen!

An den Enden zwei Bayerische Löwen und zwei Sphinxen für die Portale des Burgbergtunnels.


www

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.